Harfe

Die Harfe, ein uraltes Musikinstrument, erlebt zurzeit eine bemerkenswerte Re­naissance. Ihr musikpädagogischer Wert beruht unter anderem auf folgenden Aspekten: Die Harfe liegt mit ihrem Resonanzkörper direkt auf der Achsel des Spielers und überträgt die Schwingungen der Musik auf dessen Körper. So entsteht eine Verbundenheit des Musikers mit seinem Instrument. Sehr fördernd wirkt die Koordination der Bewegungen zwischen den Händen (vergleichbar mit dem Klavierspiel) oder bei der Doppelpedalharfe sogar zwischen Händen und Füssen. Besonders wertvoll ist auch die Klangerzeugung, die durch das Zupfen, also einer direkten (ohne Zwischenmechanik) Berührung der Saiten durch die Finger geschieht.

Kinder beginnen in der Regel mit einer sogenannten „Kläppliharfe“ oder „keltischen Harfe“, bei der mit einem Klappenmechanismus die Halbtonschritte eingestellt werden können.


Video mit Informationen zur Harfe von Edmée-Angeline Sansonnens

Video eines Stückes gespielt von Edmée-Angeline Sansonnens


Harfenmieten oder Harfenkauf:

Christoph Mani, Aebnit, 3158 Guggisberg, 031 731 34 50, kontakt-mit@mani-harfenbau.ch

David Harpe, Rue des Rosiers 22, 1450 Ste-Croix, 024 454 33 60, davidharps@bluewin.ch

Mietpreis: ca. CHF 40.00 bis CHF 70.00 pro Monat für eine keltische Harfe 

Saitenzahl: 34 bis 40 Saiten (keltische Harfe)


Kontaktdaten:

Edmée-Angeline Sansonnens, 079 747 19 14, edmee-angeline@bluemail.ch

www.eas-harpe.ch


Interessierte Kinder können sich ab der 1. Klasse anmelden und müssen keine andere musikalische Vorbildung haben. 

Elternbeiträge: 

  • Normale Lektion: 40 Minuten wöchentlich CHF 900 pro Jahr
  • Kurze Lektion: 25 Minuten wöchentlich CHF 560 pro Jahr
  • Lange Lektion: 50 Minuten wöchentlich für CHF 1120 pro Jahr - Einverständnis der Lehrperson muss vorliegen.